Funktionsprinzip der APC

Die Argonplasma-Koagulation, kurz APC, ist ein elektrochirurgisches, monopolares Verfahren
zur oberflächlichen Hämostase, Devitalisierung und Ablation mit ionisiertem Argongas.

Arbeitsweise mit Argonplasma-Koagulation

Argonplasma-Koagulation

Anwendung von APC

Die APC zündet am besten in Gewebenähe. Der Abstand der Applikatorspitze zum Gewebe während der Anwendung beträgt rund 5-15 mm. Der Koagulationseffekt ist auf dem Gewebe direkt erkennbar, durch Bewegung können die flächige Ausbreitung und die Intensität der Koagulationsfläche bestimmt und leicht kontrolliert werden. In der Literatur wird die Anwendung teilweise mit „Paintbrush“ verglichen.

Anwendung nur unter Sicht

Die APC-Applikation sollte nur unter Sicht erfolgen

Eindringtiefe und Dosierung

Die Eindringtiefe der APC ist von verschiedenen Faktoren, wie z.B. Mode, Effekt und Applikationszeit. Bei herkömmlicher Anwendung ist von ca. 2-3mm Eindringtiefe auszugehen.

Gewebekontakt vermeiden

Die Applikatorspitze des APCapplicators darf während der Aktivierung nicht auf das Gewebe aufgesetzt werden, das Gas darf nicht in Gefäße oder Organe einströmen.

Abstand zu Metall und chirurgischen Nähten

APC nicht auf Metallclips und chirurgische Nähte applizieren, um unbeabsichtigte Koagulation zu vermeiden.

Der APCapplicator

Der APCapplicator ist ein elektrochirurgischer Alleskönner. Denn neben der „reinen“, kontaktlosen
Argonplasma-Koagulation sind weitere elektrochirurgische Optionen im Handgriff integriert: Schneiden
und Koagulieren mit Spatel- oder Nadelelektrode. Wahlweise mit oder ohne Argonunterstützung.

APCapplicator Produktbild

Schaftrohr

Elektrodenlänge ist stufenlos einstellbar (von 0 bis 14 mm), bei gleichem Arbeitsabstand

Schaftrotation

Arbeiten Sie mit der Spatelelektrode in jedem beliebigen Winkel, sie ist drehbar

Drehrad

Damit lässt sich der Schaft ein- und ausfahren

CUT-/COAG-Tasten

ReMode-Taste

Ermöglicht es, zwischen individuellen Programmeinstellungen zu wechseln

Instrumentenerkennung

APCapplicator einstecken und arbeiten; voreingestellte Werte sind veränderbar

Integrierter Filter

Patentierte Sicherheit*

Flexibel bewegliches Anschlusskabel

Sie arbeiten „fast wie ohne Kabel“ (Zitat einiger Anwender)

APCapplicator Produktvarianten

20132-250 20132-250 - APCapplicator, 35mm-Schaft, Spatelelektrode
20132-251 20132-251 - APCapplicator, 35mm-Schaft, Nadelelektrode
20132-252 20132-252 - APCapplicator, 100mm-Schaft, Spatelelektrode
20132-253 20132-253 - APCapplicator, 100mm-Schaft, Nadelelektrode
20132-254 20132-254 - APCapplicator, 350mm-Schaft, Spatelelektrode
20132-255 20132-255 - APCapplicator, 350mm-Schaft, Nadelelektrode
20132-249 20132-249 - Adapter für Anschluss an APC 2 mit Standard-APC-Buchse
93%

DER ANWENDER
WÜRDEN DAS PRODUKT
EINEM KOLLEGEN
WEITEREMPFEHLEN

73%

DER ANWENDER
GABEN AN, DASS DIE
EINHANDBEDIENUNG
VORTEILHAFT IST

Basierend auf dem Protokoll einer Anwenderakzeptanzprüfung (3/2016)

Die 5 Applikationsmöglichkeiten

Argonplasma-Koagulation

Kontaktlose Argonplasma-Koagulation

effiziente, homogene Koagulation mit limitierter Eindringtiefe

Argonunterstütztes Schneiden

Argonunterstütztes Schneiden

in chemisch inertem Argongas

Argonunterstütztes Koagulieren

Argonunterstütztes Koagulieren

in chemisch inertem Argongas

Elektrochirurgisches Schneiden

Elektrochirurgisches Schneiden

ohne Argongas

Elektrochirurgisches Koagulieren

Elektrochirurgisches Koagulieren

ohne Argongas

Damit punktet der APCapplicator

  • Komfortable Einhandbedienung aller Funktionen
  • Leichter, handlicher Griff mit guter Taktilität*
  • ReMode-Funktion: Wechsel zwischen individuellen Programmen vom OP-Tisch aus
  • Instrumentenerkennung: APCapplicator einstecken und arbeiten (plug and operate)
  • Steriles Einwegprodukt: sofort im OP verfügbar, kein Aufbereitungsaufwand
  • Gasfilter ist im Anschlussstecker integriert*

VIO / APC Workstation

Die Module der VIO/APC-Workstation sind optimal aufeinander abgestimmt und eignen sich bestens für die Argonplasma-Koagulation sowie die argonunterstützte Elektrochirurgie. Die APC- und Elektrochirurgie-Modes werden über das VIO-Display angewählt und bedient. Die gespeicherten Start-Einstellwerte basieren auf Anwendererfahrungen und können individuell konfiguriert werden.

Erbe Workstation VIO 3 / APC 3

*Patented: EP 1 515 659 B, US 7,311,707 B, JP 4435680 B, CN 1665451A
Design Patents: EP 436274, CN ZL200630006257.4, US D577,671S, JP 1287552
Design Patents: EP 2249672, CN ZL201330438131.4KR 30-790653
Design patents pending: US 29/475,689.

Anwendungen mit dem APCapplicator

Der APCapplicator deckt mit seinen Funktionen viele Arbeitschritte in den operativen Fachdisziplinen
ab, offenchirurgisch wie laparoskopisch. Von der Inzision über das Mobilisieren des Zielorgans,
der Gewebeablation bis hin zur homogenen Koagulation. Mit dem APCapplicator wechseln Sie
schnell zwischen den OP-Schritten, ohne das Instrument wechseln zu müssen.

* Erfahrungswerte aus der Anwenderakzeptanzprüfung im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 03.03.2016 mit VIO 300 D / APC 2.

APCapplicator in der Mammachirurgie

APCapplicator in der Mammachirurgie

Mode forced APC
Elektrochirurgie Power 80 W
Plasmachirurgie Flow 2.0 L/min
Laparoskopische Cholezystektomie mit APCapplicator

Laparoskopische Cholezystektomie mit APCapplicator

Mode forced APC
Elektrochirurgie Power 80 W
Plasmachirurgie Flow 2.0 L/min
Leberteilresektion mit APCapplicator und Applikator monopolar

Leberteilresektion mit APCapplicator und Applikator monopolar

Mode forced APC
Elektrochirurgie Power 80 W
Plasmachirurgie Flow 2.0 L/min
Lobektomie der Lunge mit APCapplicator

Lobektomie der Lunge mit APCapplicator

Mode forced APC
Elektrochirurgie Power 70 W
Plasmachirurgie Flow 1.8 L/min
Resektion des Thymus mit APCapplicator

Resektion des Thymus mit APCapplicator

Mode forced APC
Elektrochirurgie Power 80 W
Plasmachirurgie Flow 2.0 L/min
Haemostase nach Leberteilresektion mit APCapplicator

Haemostase nach Leberteilresektion mit APCapplicator

Mode forced APC
Elektrochirurgie Power 80 W
Plasmachirurgie Flow 2.0 L/min
Peritonealkarzinose mit APCapplicator

Peritonealkarzinose mit APCapplicator

Mode forced APC
Elektrochirurgie Power 80 W
Plasmachirurgie Flow 2.0 L/min

Publikationen

Nierenteilresektion

Retrospektive Studie mit 97 Patienten über die Effektivität der organerhaltenden Behandlung von Nierenzellkarzinomen. Das Nierenparenchym wurde stumpf entfernt und die Tumorbasis mit Argonplasma­Koagulation bzw. teilweise mit Laser abgetragen. Nach Aussage der Autoren, ist die Methode einfach durchzuführen und sicher. zur Studie...


Leberchirurgie

Fallserie mit 6 Patienten über die laparaskopische Behandlung von Leberzysten. Die Zysten wurden mit dem Harmonie Scalpel und mit Argonplasma-Koagulation abgetragen. Nach Aussage der Autoren ist die Argonplasma-Koagulation ein sicheres und effektives Zusatzverfahren bei der Leberzystenresektion. zur Studie...


Downloads

Produktprospekt APCapplicator

APCapplicator

Produktprospekt
Verwendungshinweis APCapplicator

APCapplicator

Verwendungshinweis
Produktprospekt VIO Produktfamilie

VIO Produktfamilie

Produktprospekt
Produktprospekt APC 2

APC 2

Produktprospekt
Neuheiten Flyer APCapplicator

APCapplicator

Neuheiten Flyer
medical-videos.com

medical-videos.com

Argonplasma-Koagulation Videos

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen
zur APC und zum APCapplicator

Erbe Elektromedizin GmbH
Waldhörnlestraße 17
72072 Tübingen
Tel. +49 7071 755-0
www.erbe-med.com